Buschvitz auf der Insel Rügen

Buschvitz liegt etwas abseits vom Trubel der bekannten Ostseebäder der Insel Rügen. Buschvitz, das kleine Urlaubsparadies am Kleinen Jasmunder Bodden hat ca. 200 Einwohner. Als Rügenurlauber findet man hier Ruhe, Entspannung und eine einmalige Landschaft, die man in den Ostseebädern der Insel vergeblich sucht. Unser Ferienhaus bietet Ihnen einen einmaligen Blick auf Wasser und Naturlandschaften.

Der kleine Jasmunder Bodden gehört zum Nordrügener Bodden und hat an nur einer Stelle eine Verbindung zum offenen Meer. In Lietzow fliesst der „Kleine“ in den großen Jasmunder Bodden. Der kleine Jasmunder Bodden gilt als Fischreich.
Hecht, Zander und Barsche sowie zahlreiche Weißfische gibt es hier. Das Wasser des kleinen Jasmunder Bodden ist kaum salzhaltig. Als Biotop in mitten der Insel Rügen ist der kleine Jasmunder Bodden Rückzugsort für Rot, Reh und Schwarzwild. Mit etwas Glück kann man hier am Kleinen Jasmunder Bodden auch den Seeadler jagen sehen.

Wer der Natur lauschen möchte, der ist hier auf alle Fälle an der richtigen Adresse.
Buschvitz liegt im Herzen der Insel Rügen. Der Inselkern wird auch Muttland genannt. Der geografische Mittelpunkt von Rügen befindet sich in unmittelbarer Nähe des Ortes. Möchte man die Insel erkunden, ist Buschvitz der ideale Ausgangspunkt.
Von hier aus kommen Sie sehr schnell an jeden beliebigen Punkt der Insel. Im Sommer kann es jedoch etwas länger dauern, denn in der Hochsaison bildet sich des öfteren Stau auf der größten deutschen Insel. Denn Stau vermeiden Sie, in dem Sie früh genug aufstehen und vor der Karawane an das Ziel ihrer Rügenreise fahren.

Geschichte von Buschvitz

Bis zum Jahre 1326 gehörte Buschvitz dem Füstentum Rügen an, welches vom Kap Arkona im Norden bis zu den Ufern der Peene im Süden reichte. Vom 6 Jahrhundert an, herrschten die Ranen ( die Roten) im heutigen Gebiet von Mecklenburg Vorpommern.
Mit dem Westfälischen Frieden von 1648 ging der Ort Buschvitz dann an Schwedisch Pommern. Im Jahre 1815 übernahmen die Preussen dann in diesem Gebiet das Kommando.

Besonderheiten des Ortes

Rings um den Ort finden Sie eine atemberaubende Naturlandschaft. Ein Radwanderweg führt Sie zur Halbinsel Pulitz. Diese ist jedoch bis Mitte des Hochsommers für Besucher gesperrt, da hier Seeadler brüten und dementsprechend geschützt werden müssen.
Die Halbinsel Pulitz ist seit dem Jahre 1937 ein Rückzugsort für Vögel und steht unter Naturschutz. Buschvitz liegt ca. 5 Kilometer von Bergen entfernt. Die Ostseeküste mit den Ostseebädern Binz, Sellin und Göhren ist mit dem Auto in 25 Minuten zu erreichen.

Rügen

Ostseebad Binz
Binz ist eigentlich schon eine kleine Stadt, die Luxusvillen in der ersten Reihe an der Strandpromenade sind ein beliebtes Fotomotiv. Doch wer Rügen mit allen Sinnen erleben will, wer die Kraft der Natur in sich aufnehmen möchte, der sollte sich auf der Insel umschauen. Rügen bietet sehr viel mehr.
Zwischen Binz und dem Mönchgut finden Sie das Jagdschloss Granitz, mit seinem Turm ein Muss für den schwindelfreien Rügenbesucher.

Entdecken Sie die Insel Rügen
Neben den Ostseebädern, sind die vielen kleinen Dörfer, eben das – was Rügen ausmacht. Ein Tagesausflug auf die Halbinsel Mönchgut, eine Reise zu den Kreidefelsen der Halbinsel Jasmund oder der Besuch der Alten Tempelburg am Kap Arkona gehört zu einem Urlaub auf Rügen einfach dazu. Auch der Besuch der alten Residenzstadt Putbus im Süden der Insel oder eine kleine Reise auf die Schwesterinsel Hiddensee lohnen sich.

Vor allem für "Ja Sager" ist Rügen interessant. In Sellin erwartet Sie die weltberühmte Seebrücke. Hier wird sich getraut und der Bund fürs Leben geschlossen. Man sagt ja nicht umsonst, dass Hochzeiten auf Rügen besonders lange halten.

Ostseebad Sellin
Die Seebrücke ist im Herbst Veranstaltungsort für Events wie Rügen Cross Country oder das Beach Polo Turnier. Von der Brücke aus können Sie mit einem der Ostseedampfer in Richtung Kreidefelsen fahren und das Wahrzeichen der Insel Rügen, den Königsstuhl – von der Seeseite aus sehen.

Rasender Roland
Wer alle Ostseebäder an einem Tag erleben möchte, dem empfehlen wir die Reise mit dem Rasenden Roland zu unternehmen. Rügens Kleinbahn startet in Lauterbach und fährt dann über Putbus, Binz, Jagdschloss Granitz, Sellin und Baabe bis nach Göhren.
Hier endet die Reise mit der Kleinnbahn und wer will kann dann, wenn das Wetter passt auch noch mal schnell in die Ostsee springen und bei Rudi im Cafe Übersee ein leckeres Eis essen. Kleiner Insider Tipp: Das Sanddorn Eis von Rudi ist wirklich sehr gut

Ausflüge auf der Insel erleben
Ganz in der Nähe unseres Ferienhauses finden Sie die Inselhauptstadt Bergen, die mit der historichen Marienkirche und dem alten Marktplatz ein Ausflugsziel ist. Hier finden Sie auch ein Krankenhaus und weitere örtliche Behörden, die Ihnen im Urlaub helfen können. Bergen ist Haltepunkt der deutschen Bahn. Nicht weit entfernt von der Hauptstadt der Insel Rügen finden Sie das kleine Örtchen Ralswiek. Hier finden jedes Jahr die Störtebekerfestspiele statt, die Tausende Gäste auf die Insel Rügen locken. Bei Bergen können Sie GO Kart fahren und auch die Inselrodelbahn ist für Jung und Alt ein beliebtes Ausflugsziel.

Die Halbinsel Jasmund – Auf den Spuren der Kreide
Wer die Halbinsel Jasmund erleben möchte, der sollte sich mal eine Tour mit dem Hanomag gönnen. Volker Bartmann verfügt über die größte Flotte von Hanomags in Deutschland und fährt auch mit Ihnen gerne über die Halbinsel Jasmund. Auf den Spuren von Caspar David Friedrich bedeutet für Sie: Atemberaubendes Rügen erleben und vor allem NEU entdecken. Kreidefelsen, Kristallblaue Kreideseen und Findlinge die vor Jahrtausenden wohl als Opfersteine hergehalten haben – erwarten Sie auf der Halbinsel Jasmund.

Die Halbinsel Wittow – 300 Tage Wind im Jahr
Die Halbinsel Wittow im Norden der Insel Rügen wird auch das Windland genannt. In den letzten 25 Jahren soll es genau 4 Tage gegeben haben, die absolut Windstill waren. Ansonsten weht im Norden der Insel fast immer der Wind. Als Ausflugsziel dient hier vor allem das Kap Arkona mit seinen Leuchttürmen und die alte Jaromarsburg, die über Jahrhunderte eines der Machtzentren von der Ostseeinsel Rügen war. Heute finden Sie hier leider nur noch die Reste einer längst vergessenen Zeit. Unser Tipp: Besuchen Sie das schönste Dorf von Rügen. Vitt gehört zum Ort Putgarten und ist idyllisch in einer kleinen Bucht ( Vitte) gelegen. Probieren Sie mal frisch geräucherten Fisch mit Blick auf die Ostsee – es lohnt sich.

Die Halbinsel Mönchgut – Entdecken Sie eine andere Welt
Kennen Sie das kleine gallische Dorf das sich nicht ergeben will? So in etwa tickt das Mönchgut. Im Süd Osten der Insel Rügen gelegen, gilt es als das Filetstück von Rügen und seine Einwohner gelten als spröde. Doch wenn man Sie – also die Mönchguter – einmal kennengelernt hat, stellt man fest das Sie sehr herzlich und hilfsbereit sind. Das Mönchgut ist vor allem wegen seiner vielen Sandstrände und der atemberaubenden Natur wegen, bei vielen Gästen der Insel sehr beliebt. Entdecken können Sie das Mönchgut am besten mit einer Rundfahrt mit dem Rasenden Roland und per Pedes.

Putbus, der Südrügen und die Hansestadt Stralsund
Nicht weit entfernt von unserem Ferienhaus, erwartet Sie die Kulturstadt Putbus die im klassizistischen Stil von Fürst Malte erbaut wurde und als einer der ersten Erholungsorte auf der Insel Rügen entwickelt wurde. Besuchen Sie hier auch den Hafen Lauterbach – hier gibt es echt leckere Fischbrötchen auf dem Räucherschiff Berta. Der Süden der Insel ist vor allem durch flache Landschaften geprägt. Es gibt hier sehr schöne Radwege, einige müssen jedoch noch ausgebaut werden. Besuchen Sie auch die alte Hansestadt Stralsund, dieser Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit und hier vor allem der Besuch der alten Kirchen und des Ozeaneum.